Neujahrsempfang der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Kassel

KASSEL. Beim traditionellen Neujahrsempfang unserer Arbeitsgemeinschaft im Hause von Plansecur, vertreten durch den Geschäftsführer des Hauses, Herrn Johannes Sczepan, durfte der amtierenden Verantwortliche, der Stellvertretende Vorsitzende Jochen Miersch zahlreiche Gäste begrüßen.

Neben der Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich und dem Oberbürgermeister Christian Geselle, der auch ein Grußwort an die Anwesenden richtete, waren dies u. a. das Mitglied des Hess. Landtages, Frau Karin Müller, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN sowie ihr Parteifreund Dieter Beig aus dem Kasseler Stadtparlament. Für die Kasseler Sparkasse war der stellv. Vorstandsvorsitzende Johannes Johannink und für die Volksbank Kassel - Göttingen Bankvorstand Martin Schmitt gekommen.

Der 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einsetzende Schneefall verhinderte leider die Teilnahme des/der einen oder anderen.

Für die musikalische Umrahmung sorgten diesmal Elisabeth Flämig, Saxophon, und Urban Beyer, Klavier, wofür sie mit viel Applaus bedacht wurden.

Liran Sahar aus dem Generalkonsulat des Staates Israel nahm deutlich Stellung zu den Bereichen "Situation in Israel nach der Entscheidung des amerikanischen Präsidenten, die Botschaft der Vereinigten Staaten von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen", "Start up - Unternehmungen als Erfolgsmodell im Staate Israel" sowie Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. 

Anschließend an den offiziellen Teil standen Mitglieder und Gäste bei einem Imbiss noch lange zusammen und tauschten sich in angeregten Gesprächen untereinander aus.

















 
 

Informationen des Präsidiums